Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  18 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 18 / 52 Next Page
Page Background

BEACH

ETIKETTE

BALL-BASICS: DIE WICHTIGSTEN REGELN

4 Spieler. 2 Teams. 1 Pokal.

Doch der muss erst gewonnen werden.

Dafür müssen sich die Spielerduos knallharten

Regeln unterwerfen. Alles, was sie dabei

trennt, ist ein Netz.

ENTSCHLÜSSELT:

SPIELSTRATEGIE & ZEICHENSPRACHE

SPIELFELDGRÖSSE:

8 x 16 Meter

NETZHÖHE:

Damen:

2,24 Meter |

Herren:

2,43 Meter

ZÄHLWEISE:

Running Score: Jeder Fehler bedeutet automa-

tisch 1 Punkt für das gegnerische Team. Satz-

gewinn ist bei 21 Punkten. Der Entscheidungssatz

folgt bei 15 Punkten, bei mindestens 2 Punkten

Unterschied.

ZIEL DES SPIELS:

Beide Teams sollen den Ball regelkonform über

das Netz auf den Boden der gegnerischen Spiel-

feldhälfte spielen und verhindern, dass er in der

eigenen Spielfeldhälfte zu Boden fällt. Dabei darf

der Ball mit allen Körperstellen gespielt werden.

Dabei geht es nicht um eine reizvolle

Hinteransicht, sondern um geheime Codes.

Um ohne Worte zu kommunizieren, wie der

Spieler blocken wird, gibt es Handzeichen,

die hinter dem Rücken und für den Gegner

unersichtlich angezeigt werden.

DIE SPIELSTRATEGIEN:

Longline Block:

Der Spieler blockt den Bereich, in dem

er steht, also der Linie entlang gerade nach hinten.

Der Verteidiger ist für die hart geschlagenen diagonalen

Angriffe zuständig.

Diagonalblock:

Der Blockspieler blockiert diagonale Angriffe.

Der Feldabwehrspieler ist für longline gespielte Angriffe

zuständig.

In jedem Fall soll der Verteidigungsspieler aber auch die

Shots (leicht über den Block geschlagene Bälle) erlaufen.

DIE BLOCKZEICHEN:

Ein Finger

bedeutet, dass ein Longline-Block angesagt wird.

Der Gegner wird also in dem Bereich geblockt, in dem der

anzeigende Spieler steht.

Zwei Finger

stehen dafür, dass der gegnerische Angreifer

diagonal geblockt wird. Der Verteidiger muss longline

geschlagene Angriffsschläge abwehren.

Eine offene Hand

bedeutet bei den meisten Teams, dass der

Blockspieler auf den Ball geht.

Ein kleiner Finger und Zeigefinger

bedeuten „Spread-

Block“, der Blockspieler versucht mit weit geöffneten Armen

beide Angriffsrichtungen zu blockieren.

Eine Faust

bedeutet, dass ein Block angetäuscht wird, man

sich aber kurz vor dem Schlag vom Netz löst und verteidigt –

ein „Fake Block“.

REGELN, STRATEGIEN UND MOVES:

ALLES RUND UM DEN BALL.

18