Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  40 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 40 / 52 Next Page
Page Background

FASHION

2014

Lieblingsstück

2013

Elfenkleid

2012

Liska by Thomas Kirchgrabner

2011

Michèl Mayer

2010

Nikola Fechter

2009

Lena Hoschek

DIE DESIGNER-KOOPERATIONEN

IM ÜBERBLICK

MATCHBALL:

AUCH MODETECHNISCH WIRD DER BALL NICHT FLACH

GEHALTEN. NACH LABELS WIE ELFENKLEID, LENA

HOSCHEK & CO. VERSCHÖNERT NUN DIE INNSBRUCKER

NEO-DESIGNERIN KERSTIN RADNETTER DIE HOSTESSEN

MIT IHREN KREATIONEN. DER SHOOTINGSTAR ÜBER

STIL, SPORT UND JOGGINGHOSEN IM FASHION-TALK.

LIEBLINGSSTÜCK KERSTIN RADNETTER

Du entwirfst erstmalig für ein Mega-Sportevent.

Was sind die besonderen Herausforderungen?

Man muss seinen persönlichen Designstil und viele

praktische Seiten – wie sogar Wetterbedingungen –

in der Kreation der Outfits vereinen.

Klingt spannend. Aber wieso spielt das Wetter

eine Rolle?

Die Hostessen sollten sich ja eine ganze Woche

lang je nach Wetter – ob Sonne, Wind oder

Regen – darin wohlfühlen können. Und das Kleid

sollte idealerweise auch jedem Typ Frau stehen.

Welchen Bezug hast du zu Sport und Beach

Volleyball?

Ich war selbst Leistungssportlerin im Geräteturnen

bis ins Teenageralter. In Innsbruck ist es kaum

möglich, über den Sport hinwegzusehen. Ich fühlte

mich fast dazu verpflichtet, mich einzubringen, und

designe nun auch Kostüme für Eiskunstläufer. Da

war es natürlich dann kein Problem, mich auch mit

Beach Volleyball auseinanderzusetzen. Außerdem,

witzigerweise, war der Beach Volleyballer Tom

Schroffenegger lange Zeit mein Nachbar!

Dein Style-Tipp für ein Event am Wörthersee?

Marine-Look kommt immer gut rüber, er kann

sportiv und elegant zugleich sein. Oder auch luftige

Kleider in frischen Farben, bunt gemusterte Play-

suits und Sommerhüte.

Bei Sportswear steht Funktion an erster Stelle.

Was ist wichtiger: Design oder Funktion?

Die Technik ist heutzutage schon so weit voraus,

dass das eine das andere nicht mehr ausschließt.

Ob’s gefällt, ist eine andere Sache – aber man

bedenke, dass eine normale Jogginghose heute

nicht mehr nur unter Lifestyle fungiert, sondern

mittlerweile schon salonfähig geworden ist. Und

dann geht man wieder mit ihr joggen ...

S.40/41: Hersteller, beigestellt

40